18.-19- April 2016: Suche nach einem Ersatzteil

Dominik macht sich als erstes daran, den defekten Kupplungszylinder auszubauen und auseinanderzunehmen und sucht im Internet nach einem passenden Ersatzteil.

Da wir ja sowieso auf unsere Visa warten müssen, haben wir mindestens eine Woche Zeit, um auf eine Ersatzteillieferung aus Europa zu warten…

Trotzdem versucht Dominik sein Glück auf dem Auto-Bazar, hat jedoch wenig Hoffnung, ein passendes Teil zu finden…

Nachdem er bereits den ganzen Markt abgeklappert hat und nach unzähligen „niet’s“, wird Dominik schliesslich doch noch fündig und treibt einen Reparatursatz mit neuer Dichtung auf!

Während Dominik sich um den Lasti kümmert und auf Ersatzteilsuche geht, fahre ich mit den Jungs im Taxi ins Zentrum, um unsere Pässe für das kirgisische Visum abzugeben. Dieses sollte in den nächsten Tagen fertig sein und wir hoffen, noch diese Woche das Russland-Visum beantragen zu können! Die Agentur erledigt alle Formalitäten, organisiert alle nötigen Papiere wie Einladungsschreiben etc.

Es gibt noch das eine oder andere in der Stadt zu erledigen, die neue Fahrzeugversicherung abzuholen, Handyguthaben aufladen, Geld wechseln, einkaufen…

Den Rest des Nachmittages verbringe ich mit den Jungs auf dem Spielplatz- trotz Nieselregen.

Mit dem Taxi geht’s wieder zurück zum TIR-Lastwagenparkplatz ausserhalb der Stadt. Obwohl der Fahrer vor der Fahrt behauptet, er wisse wohin, verirrt er sich in einem Quartier. Er schafft es noch weniger, nach meiner Handy-GPS -Navigation zu fahren, schlussendlich muss ich ihn lotsen… Er hat natürlich Zeit verloren mit der Suche-und verlangt schliesslich den doppelten des vorher vereinbarten Preises. Ich weigere mich- er braust stinksauer mit offenen Türen davon… Dominik hatte anscheinend mit seinem Fahrer zum Ersatzteilemarkt ähnliche Probleme und musste schliesslich viel mehr bezahlen, als vorher vereinbart.

Am folgenden Tag wird der Kupplungszylinder mit der neuen Dichtung wieder eingebaut und entlüftet. Die Kupplung funktioniert nun zwar wieder, hat aber immer noch zuviel Pedalweg, bis sie kommt…

Am Nachmittag ist Lastiwäsche angesagt, man sieht kaum noch die Farbe unter der dicken Dreckschicht;-)!

Bei der Frage nach dem Preis meinen die Arbeiter, für uns sei die Wäsche gratis..! Nach getaner Arbeit verlangen sie schliesslich doch noch Geld…

Wir sind langsam enttäuscht von der Abzockerei der Kirgisen, vor allem in und rund um Bishkek. Eigentlich schade, denn ansonsten ist Kirgistan ein so tolles und wunderschönes Land und wir haben durchwegs auch sehr viele nette, freundliche und ehrliche Menschen kennengelernt!


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /srv/www/vhosts/mosersontour.com/httpdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *