11. Februar 2016: Visabeschaffung in Bangkok- eine Geschichte in sieben Teilen: 4.Teil

Auch das usbekische Visum ist noch nicht fertig, wir sollen morgen nochmals anrufen…

Ausser zu Warten können wir im Moment sowieso nicht viel tun, wir wollen zudem auch noch etwas anderes von der Milionenmetropole sehen, ausser Botschaften…

Wir gehen auf Sightseeingtour und leisten uns für den Hin- und Rückweg ein Taxi, zu viert ist es sogar meist billiger als der Skytrain….

Leider werden wir beim Königspalast von den Touristenmassen überrascht, ja fast überrannt, hunderte von Chinesen stürmen die Sehenswürdigkeiten! Während den chinesischen Neujahrsferien scheinen alle Chinesen unterwegs zu sein! Uns vergeht schon beim Anblick der Warteschlangen die Lust und wir machen rechtsumkehrt in Richtung Khao San Road.

Auch hier wimmelt es von Touristen, doch hier handelt es sich vor allem um westliche Backpacker und vor allem in weitaus nicht derselben Masse wie die Chinesen!

Wir schlendern die Strasse rauf und runter, hier dominieren vor allem Hostels, Guest Houses, Bars, Restaurants, Tattooshops und diverse Einkaufsstände und Läden mit thailändischen Touriprodukten wie Bekleidung, T-Shirts, Textilien, Flip Flops und allerlei Handwerkskunst.

In einem Restaurant essen wir Zmittag und schauen dem Treiben zu….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.